Tipps zur Gestaltung

Tipps zur Gestaltung

Typografische Hinweise

Anführungszeichen: Im Dokument sollten typo­grafi­sche Anfüh­rungs­zeichen verwen­det werden. In der Regel werden die auto­matisch richtig gesetzt. Vor allem beim Ein­fügen von Text­passa­gen kann es vorkom­men, dass dies nicht geschieht, Sie können dies beheben, indem Sie die Anfüh­rungs­zeichen ersetzen lassen („Suchen und Ersetzen“).

Gedankenstriche: Zwischen Binde­strich und Gedan­ken­strich sollte unter­schieden werden, dies kann eben­falls nach­träg­lich einfach umge­setzt werden. Lassen Sie „Leer­stelle“ „Minus­zeichen“ „Leer­stelle“ durch „Leer­stelle“ „Gedan­ken­strich“ „Leer­stelle“ ersetzen. Geben Sie unbedingt die Leer­stellen mit ein, sonst werden alle Binde­striche ersetzt.

Überschriften: Die Über­schriften soll­ten einen größe­ren Abstand zum vorher­gehen­den Text als zum nach­folgen­den haben. Sie können im Absatz­layout den „Abstand vor“ deut­lich größer wäh­len als den „Abstand nach“, z.B. einen Abstand von 18 pt vor der Über­schrift und 6 pt danach. Dass die Über­schrif­ten mit dem nach­folgen­den Text auf einer Seite stehen, ver­steht sich von selbst. Wenn Glie­derungs­punkte voran­gestellt wer­den (z.B. 1.4.2) sieht eine zwei­zeilige Über­schrift erheb­lich besser aus, wenn sie hängend gestal­tet wird, der Abstand muss ent­sprechend ange­passt werden.

Tabellen und Diagramme: Die Schrift­größe sollte nicht zu klein sein (nicht unter 8 pt), even­tuell muss die Tabelle oder das Dia­gramm auf einer Quer­seite plat­ziert werden, um die Lesbar­keit zu gewähr­leisten

Unterschneidung/Kerning: Bei einigen Groß­buchsta­ben wie V oder W erscheint der nachfol­gende Buch­stabe abge­rückt, dies wird durch Unter­schnei­dung (WORD) oder Kerning (LIBREOFFICE) verhin­dert.

 

typographische Tipps als Download